back >>        

 

REGLEMENT  zum  RENNBETRIEB  im  BRC                                    [Stand :  Mai 2017]

Generelle Regeln für den H0 - Club-Rennbetrieb

Diese Zulassungsvoraussetzungen zur Teilnahme an Club-Rennen gelten für alle Teilnehmer.

 

Veranstalter

kann jeder Clubber sein, der die zum Start festgelegte Rennklasse, die Gruppe, Rennlänge und den Zeitplan per Ausschreibung festlegt

Der Veranstalter ist für die technische Abnahme verantwortlich und entscheidungsbefugt

Jedes startende Fahrzeug (Einsatz- + Ersatzfahrzeug) ist der techn. Abnahme vorzustellen und in den parc fermé bis zum Start einzustellen

 

Rennklassen

Generell wird der Rennbetrieb auf 3Klassen beschränkt : 

K1    für branchenübliche Chassis-Typen mit Magnet [zB HP7 / XTraction / Tyco 440 x 2 / AFX, AW G, G+, SG+ usw.]

K2    für branchenübliche Chassis-Typen ohne Magnet [zB T-Jets, Viper, BSRT, Faller Flachanker]

K3    als offene Klasse ohne Zulassungsbeschränkungen, Tuning erlaubt, Details werden in der Ausschreibung (Veranstalter) festgelegt

 

Renngruppen

gemäß Gruppen-Einteilung >>     Race Groups

 

Startberechtigte Fahrzeuge

Generell sind nur Slot Cars aller branchenüblichen H0-Hersteller "o-o-t-b" zugelassen  / in Zweifelsfällen ist der Starter nachweispflichtig

Zugelassene Modifikationen : 

>    freie Reifenwahl, wobei diese max. 2 mm aus dem Radkasten überstehen dürfen

>    Stromabnehmer, freie Materialwahl

>    Spoiler können fehlen / abgebaut werden

Anm : die Chassis-Typen branchenüblicher Hersteller werden in einer Homologationsliste zusammengestellt

 

Renndurchführung

Jeder Wertungslauf wird aus dem Ergebnis von 4 Spuren gewertet.

Die Spurverteilung im ersten Wertungslauf ergibt sich aus dem Ergebnis des Qualifying

Qualifying (3 Runden) auf geloster Spur / nach Bestzeiten freie Spurwahl im ersten Wertungslauf  / optional : gemäß Ausschreibung

Wertungsläufe werden in Abhängigkeit der Starterzahl angesetzt, der jeweils 4. eines Laufs scheidet aus, bis die Finalteilnehmer feststehen

Chaos-Schalter : wird eingesetzt, wenn keine Einsetzer beistehen, ansonsten bei mind. 2 gleichzeitigen Unfällen

Durch Unfall beschädigte Fahrzeuge in einem Rennen können durch das (abgenommene) Ersatzfahrzeug ersetzt werden

Dragster-Racing : die Startfolge wird gelost. Ausscheidungsläufe gemäß Ablauf-Schema (folgt gesondert)

 

Ersatzfahrzeuge können während eines Rennens eingesetzt werden, wenn das Startfahrzeug beschädigt ist

 

 

Regelspannung beträgt 15 V  /  Rennklasse K 2 : 12 V  /  Dragster-Racing : 18 V

 

 

CLUB-MEISTERSCHAFT 2017

 

Nach Fertigstellung aller Bahnen beginnt die Wertung für die Club-Meisterschaft BRC 2017.

Die Ausschreibung der Renntermine, der Race Groups, Streichtermine usw. wird Ende Juni 2017 bekanntgegeben.

Dabei werden sämtliche Events, die auf unseren Bahnen ausgerichtet werden, zur Wertung herangezogen.

 

Wertungspunkte

Wertung nach dem endgültigen Ergebnis  [gem. DTM-/Formel1-Modus]  :  25 - 18 - 15 - 12 - 10 - 8 - 6 - 4 - 2 - 1 Punkte

zzgl. Bonuspunkt für die jeweils schnellste Runde in jedem Wertungslauf einer Renngruppe

zzgl. Bonuspunkt für den Qualifying-Sieger jeder Renngruppe

 

Dragster-Racing :  Wertung nach dem Finale mit 10 - 6 - 4 - 3 - 2 - 1 Punkt