14-09-2019 / Renntag 09-2019                                                                                         

 

Klaus Minnimaus, Ollithunder fallen urlaubsbedingt aus, Flying Crissi aus familiären Gründen, somit sind 4 Fahrer am Start.

Die Rennen wurden als Zeitrennen mit 2 min. / Spur durchgeführt. Nach den Rennen wurde festgestellt, daß die Zeitrennen-

Variante zu ungleichen Ergebnissen führt - 4 Starter ohne Einsetzer, bei jeder Unterbrechung läuft die Rennzeit weiter .....

Künftig sollen wieder Rundenrennen starten, Zeitrennen haben nur dann Sinn, wenn genügend Einsetzer bereit stehen !

 

Zu den Ergebnissen :

Erstes Rennen auf dem CITY CIRCUIT traten MT´s an, Qualifyingy-Winner ist der als Serien-Sieger bekannte Fredl´s Mescalito,

dessen erster Auftritt im laufenden Jahr wieder das diesen auszeichnende Sieger-Gen zeigt ... allerdings mit einem Vorsprung

von nur 2/1.000-stel vor Holzwurm Carsten.

 

Die relativ übersichtliche Rennstrecke unter einem Einsetzer ermöglichte problemlose Renndurchführung, Fahrer konnten z.B.

selbst die verunfallten Wagen wieder einsetzen.

Im ersten Lauf kann Big Butte die Gegner hinter sich lassen, während EuroRacer Boernie den zweiten Lauf - very closed vor

Holzwurm Carsten - gewinnen und damit das desaströse Ergebnis aus dem ersten Lauf vergessen läßt. Im dritten und vierten

Lauf zeigt Fredl´s Mescalito, daß Rennen nur über ihn entschieden werden.

 

Gesamtergebnis : da auch die schnellste Runde Fredl zuzurechnen ist, werden diesem gesamt 27 Punkte gutgeschrieben.

 

 

Das zweite Rennen startet auf der neuen ´FLYING FROGS´, auf Grund noch nicht eingebauter IR-Sensoren ohne Tankfunktion.

Dies tut dem Rennspaß jedoch keinen Abbruch, einhellige Ansicht aller Starter : ein tolles Layout ! Die startenden LifeLike M

allseits mit Top-Zeiten ... Fredl wieder Sieger aller Läufe, nicht nachvollziehbar allerdings, daß die Rennauswertung gesamt

fünf Läufe darstellt !? Im Ergebnis ändert dies allerdings nichts an der Reihenfolge des Gesamteinlaufs.

Das Qualifying wird wieder von Fredl geprägt. Mit der schnellsten Rennrunde allerdings überrascht Holzwurm Carsten, der

auch als Zweiter einen Podiumsplatz vor Big Butte erreicht.

 

 

 

Das 3. Rennen läuft auf der Eventbahn SIDMO intern. Raceway mit LifeLike T-Rennwagen. BIG Butte und Holzwurm Carsten

müssen mangels eigener bzw. startbereiter Wagen, mit Leihfahrzeugen antreten. Fredl zeigt bereits im Qualifying, daß er ein

Top-Fahrzeug einsetzt; da liegen Welten zwischen den Ergebnissen, siehe Qualifying-Ergebnis :

 

 

Alle vier Läufe wurden wieder von Fredl´s Mescalito dominiert. Allein Holzwurm Carsten kann im 2. Lauf bei Rundengleichheit

mithalten, die weiteren Starter bzw. deren Ergebnisse jeweils mit eindeutigem Rückstand auf den Laufsieger.

 

 

Das Gesamtergebnis der LifeLike T-Fahrzeuge :

 

 

 

 

Zum aktuellen  [Stand Clubwertung 2019]

 

                                                                                                                                                                                          back  >>