04- und 05-05-2019 / Renntage 02 und 03 zum Frühjahrs-RWE                                                     

 

Nach den zahlreichen krankheitsbedingten Absagen, bleiben und standen somit 9 Teilnehmer an den Reglern; dies tat dem Spaß

jedoch keinen Abbruch. Zu den einzelnen Rennen :

 

1. - H0-M-Lauf / MT :  das Rennen wurde eindeutig von Crazy-Alex dominiert, KlausB konnte noch relativ gut mithalten.

Die ´Crazys´ auf den Plätzen 1, 3 und 4 haben den Berlinern gezeigt, wo Johannes den Most holt ... bereits in diesem

Rennen entwickelt sich ein Zweikampf zwischen Crazy-Alex und KlausB, der sich dann durch alle Rennläufe zieht ... !!

 

2. - Flachanker klein / Faller, Bauer : KlausB und Ollithunder haben die ´Berliner Ehre´ retten können, belegen die Plätze 1 und 2

auf dem 3-Spur-Viper-Track. Closed dahinter die ´Crazy´s´ auf den Plätzen 3 bis 5, Flying-Crissi hält sich erstaunlich gut mit

ihrem neuen roten Faller-Käfer.

 

3. - Nascar LifeLike / Oval-Racing : Crazy-Alex bestimmt das Rennen und gewinnt (1.039 Runden) mit eindeutigem Vorsprung vor

KlausB (1.014 Runden), Platz 3 wieder ein ´Crazy´ - Anderl mit 980 Runden vor - ja, wirklich vor Flying-Crissi mit 948 Runden

auf Platz 4 ... Magneter liegen ihr !

 

4. - MT CanAm / Oval-Racing : auch hier gewinnt wieder ein Crazy ... Stefan und nimmt damit im (späteren) Ergebnis Crazy-Alex

die Punkte weg .. KlausB und Crazy-Alex komplettieren das Podium, nur die Plätze 4 (Ollithunder) und 5 (Carsten) ff. bleiben

den weiteren Berlinern. Alle Teilnehmer mußten nach den Rennläufen eine Pause einlegen, ... 1.000 x im Kreis bei im Mittel

2,0 bis 2,4 sec. haben allen Startern alles abverlangt !

 

5. - HO-M-Lauf / MAG : alle Starter gingen mit großen Erwartungen an die Regler ... 45 Runden in 2 Gruppen, eingeteilt auf Basis

des Qualifying-Ergebnisses / die Gruppe 1 gewinnt Ollithunder vor Jens-Gerrit vor Crazy-Anderl ... / die Gruppe 2 beinhaltet

die vier Zeitschnellsten aus der Qualy. Boernie zeigt hier - wenn auch mit Heimvorteil -, daß die Berliner nicht nur hintere

Ränge belegen. Es entwickelt sich ein harter Fight an der Spitze mit Crazy-Alex, KlausB auf Platz 3 vor Crazy-Stefan.

 

Die Gesamtwertung zum RWE 2019 weist den überaus knappen Sieg mit 97 Punkten zugunsten KlausB aus, wir gratulieren dem

Gewinner des RWE-Pokals, der damit in Berlin bleibt.

Dahinter schließt Crazy-Alex mit nur einem Punkt Rückstand (Hinweis : s. Rennen 4), Crazy-Stefan als Chef der ´Crazys´ bringt es

mit 70 Punkten und Platz 3 auf das Podium.

Derweil krault Moni, Supporter der Crazys, den Centerhund Sidney...

Zum Ergebnis-Spiegel siehe ... >> RWE-Result

 

Nach abschließendem Slotterquatschen im Brauhaus Spandau entlassen wir die Crazys mit Dank für die wirklich sehr netten Stunden

am Slot und daneben und wünschen eine angenehme Heimreise.

 

Einige Impressionen ....

 

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

 

                                                                                                                                                                                          back  >>